Fasten – Meditieren – Schweigen

Fasten – Meditieren – Schweigen

BEWUSSTES FASTEN öffnet und erweitert unser Bewusstsein
und führt uns in eine neue LEBENdigkeit

Diese Form des Fastens und gleichzeitigem GenährtSein ist
  • bewusstes Trinken und Nicht-Trinken
  • Reinigung, Entschlackung und Entgiftung
  • für ein neues und kräftiges Immunsystem
  • bewusstes Atmen, Los-Lassen, Transzendieren
  • Klärung auf Geistesebene und Neu-Ausrichtung
  • Achtsamkeit mit dir und Hingabe an dich selbst, deinen Körper, deine Erfahrungen
  • ist Wohlfühlen auf hohem Niveau - eine Gestik der SelbstLiebe an dich.
Bitte beachte

Du beginnst mit dem Fasten ca. eine Woche vor dem eigentlichen Fastenbeginn von Zuhause aus. Zur Vorbereitung bekommst du vorab Post von mir - per Mail - mit Tipps zur Vorbereitung deines Körpers auf das Fasten.
Bitte melde dich deshalb rechtzeitig an, sodass du auch die Vorbereitungszeit zur Gänze mitnehmen kannst. Es ist ein Geschenk an dich, welches du dir machst.

Was nimmst du zu dir?

Wir nähren uns an den TRINK-Tagen mit selbstgepressten Gemüse- und Obstsäften, Wasser, Tee und Gemüsebrühe. Du kreierst dir deinen Trink-Tag ganz nach deinem Befinden und deinen Gelüsten.

Wie gestaltet sich der Ablauf dieser Fastentage?

Wir treffen uns am ersten Morgen zum Kennenlernen. Währenddessen kreierst du dir deinen Gemüse- oder Obstsaft und lernst dabei deine gleichgesinnten FastenkollegInnen kennen. Der Ablauf der Fastentage wird erklärt, Fragen beantwortet - anschließend begeben wir uns in die erste Meditation. Ende ca. 12 Uhr.
Den Nachmittag gestaltet sich jeder für sich individuell. Es ist die Möglichkeit gegeben, in die Sauna zu gehen, zu lesen oder einen Spaziergang zu machen.
Um 17 Uhr treffen wir uns wieder. Du gönnst dir eine Gemüsebrühe, Tee oder Saft, anschließend gehen wir in die Abendmeditation.

Die nachfolgenden Tage werden ähnlich ablaufen.

Am NULL-Tag werden wir weder essen noch trinken und ... wir werden uns gleichzeitig in STILLE üben. Keine Angst, du hältst das durch.
Es ist lediglich der Verstand, der sagt: „Wir müssen doch trinken.“ oder "Schweigen?
Das geht gar nicht!"
Spüre selbst, was du dir und deinem Körper zutrauen kannst und wundere dich über dich selbst und ebenso über den Tiefgang, welcher durch dieses "Tiefseelentauchen" in dir geschieht.
Am 4. bzw. 5. Abend beenden wir unsere Trinktage mit einer Gemüsesuppe.
Abschluss der Fastentage ist am nächsten Morgen mit gemeinsamen ayurvedischen Frühstück.

Fasten-Begleitung

Vom Zeitpunkt deiner Entscheidung, dich für die Fastentage anzumelden, sind wir in Verbindung und das Fasten und der damit einhergehende Prozess beginnt.
Die Fastentage vor Ort werden begleitet und gefüllt sein mit leichten Körperübungen, Meditationen, bewusstem Atmen, Bewusstseinsübungen, Spaziergängen, Austausch und allem, was gerade da sein darf.
Auch nach den Fastentagen bleiben wir in Kontakt per Mail oder Telefon - ganz, wie du es fühlst - denn die Tage werden "nacharbeiten" in dir.

Angenehme Ergebnisse sind
  • Leichtigkeit, einhergehend mit Gewichtsverlust
  • Deine Selbstheilungskräfte werden aktiviert
  • Geruch und Geschmack intensivieren sich
  • Deine Sinne werden sensibilisiert - du bist feinfühlender
  • Dein Hautbild verändert sich
  • Du nimmst dich und deinen Körper ganz anders wahr
  • Du denkst klarer, wirst achtsam und bewusst mit dir und auch deinem Umfeld
  • Du strahlst Innen wie Aussen
  • Du bist kraftvoll und beweglich, energiegeladen und motiviert
  • Deine Lebensfreude kehrt zurück. Es ist ein Neu-Einstieg in einen neuen AllTag.
Diese Form des Fastens und gleichzeitigem GenährtSein

ist ein liebevoller „Service“, den du dir und deinem Körper schenkst – ob einmal pro Jahr oder öfters. Ob du dir einen Fastentag zwischendurch gönnst oder dich auf eine Woche oder länger einlässt.
Wichtig sind deine Motivation und Freude, mit dem du diesen Schritt der SelbstLiebe für dich beginnst.

Ich freue mich auf gemeinsame tiefgehende, reinigende und klärende Tage!
Von Herzen Gabriela

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.